Wieso haben sich die Logo-Designer von McDonalds, LEGO oder Pinterest für “rot” entschieden? Macht es Sinn, dass sich Facebook, Twitter und FORD in “blau” präsentieren? Und wieso nicht gleich in “orange” wie das HOOTERS, Firefox und Fanta tun?

Farben spielen schon seit jeher eine wichtige Rolle in unserem Leben. Wer eine neue Website oder grundsätzlich ein neues Erscheinungsbild (CI/CD) erstellt, sollte sich der psychologischen Macht der Farben bewusst sein und nicht nur den Fokus auf die technologischen Möglichkeiten setzen. Dasselbe gilt auch bei ganz klassischen Ladenbesitzern. Die “3 für 2”-Aktionen gehören dazu, genau so wie ein professionell gestaltetes Schaufenster (Merchandising) mit dem geschickten Einsatz der Farben im Hinblick auf die anvisierte Zielgruppe.

Ein paar beeindruckende Fakten aus dieser Infografik:

  • Knapp 85% kaufen ein Produkt aufgrund der Farbe
  • Bei 93% ist der visuelle Auftritt entscheidend für einen Kauf
  • 52% gehen nicht mehr in einen (Online)-Laden, da visuell/farblich nicht ansprechend

 

Hier finden Sie die die komplette Infografik zur Psychologie der Farben mit weiteren Details und Anwendungsbeispielen. Farblich und inhaltlich stark. Ein ganz praktisches Werkzeug, wie ich finde…

 

Infographic by WebpageFX